Dienstag, 2. September 2014

Von der Schönheit des beiläufigen Miteinanders

Und manchmal, wenn er nicht mehr ertragen konnte, wie Hausrat und Kinkerlitze seine Wohnung zustellten, dann stürmte er ohne Abwägen hinaus, nahm die erstbeste Bahn zum erstbesten Ziel und genoss es einfach nur, im wachen Rund seiner Mitreisenden zu stehen, auf das aufgeregte Geplapper der anderen Städter zu antworten und sich der Neugier der Welt hinzugeben. Genau darum war er auch in die große Stadt gezogen.

Genau darum.

YouTube Preview Image
Share
Montag, 1. September 2014

“Wenn er sich jetzt durch die Äpfel frisst”, erklärte uns Jesko seinen AVIEH (appetitiven vegetarisch-instrumentellen Hundefutterplatz), “um ans Fleisch zu kommen, ist er bereits vorher satt.”

20140801_184532

Share
Sonntag, 31. August 2014

Während der Teetrinker gleich den Geist zu beeinflussen sucht, trachtet der Kaffeetrinker nach schlichter Erweckung desselben

teekaffee

Share
Samstag, 30. August 2014

Auch wenn Britney Poggendorf erst 2 Jahre und 16 Tage zählte, war ihr Beitrag zur Entschleunigung bereits ein ausgewachsener

20140826_191445

Share
Freitag, 29. August 2014

Dass niemand vor den Binnenpiraten flüchtete, lag vor allem den geschickt gewählten Namen ihrer Flottenschiffe

20140821_154455#1

 

Share
Mittwoch, 27. August 2014

Home is where the guard is

schutz

Share
Dienstag, 26. August 2014

Gewusst, wie

Wenn ich mal nicht weiter weiß

dann mach ich mir Kleister heiß

 

Halt die Nase drüber.

So ist es mir lieber.

 

Weil: die Stimme wird jetzt still

die, die dauernd weiter will.

Share
Montag, 25. August 2014

Wer zu spät kommt, den bestraft der Kursinhalt

kurs

Share
Sonntag, 24. August 2014

Das Sonntagsgerücht vom 24.08.2014: Alles zu Spende.

Heute mache ich mal ganz was verrücktes: ich gieße mir kein Eiswasser über den Kopf. Und Du musst Dir auch nicht von mir sagen lassen, dass ich was gespendet habe.

Denn: kann es sein, dass das Reden darüber eh nicht die Spende meint? Deren ursprüngliches Wesen immer noch die uneigennützige Tat ist? Kann es sein, dass das Reden darüber die Quittung meint, mit der der Quittierte höchstselbst nach ansehnlichem Zugewinn strebt?

Und dass es natürlich die Wahrheit ist, wenn jetzt jemand sagt: “Hauptsache, gespendet. Der Weg ist die Zahl.” Genau so, wie es die Wahrheit ist, dass nach jeder Selbstdarstellungs-Spenden-Action das ursprüngliche Wesen der Spende immer abhängiger wird vom öffentlichen Zugewinnwert der nächsten.

Wenn Du eine schwere Krankheit hast: Hoffentlich stimmt die Kampagne.

20140824_151508

 

Share
Samstag, 23. August 2014

Neulich bin ich über die Schwerkraft gestolpert. Jetzt liegt mir das Röntgenbild vor:

stolpern1

 

Share

Mozilla Firefox Download Blogverzeichnis Bloggeramt.de